Vollmond im Schütze

mit partieller Mondfinsternis

Freitag, den 05.06.2020

21:12 Uhr

Das Besondere bei diesem Vollmond im Schütze ist eine partielle Mondfinsternis oder auch Halbschatten-Mondfinsternis, die um 21:25 Uhr stattfindet – allerdings wird sie in Mitteleuropa nicht wirklich sichtbar sein.

Mit der Sonne im Zwilling und der Mond im Schütze sind zwei sehr lebendige Zeichen bei diesem Vollmond verbunden – eine wundervolle und sehr aktive Energie der Bewegung und Dynamik, die sich sowohl in der Kommunikation, als auch in der Horizonterweiterungen bemerkbar machen wird.

Diese Energie lädt uns ein die Herausforderungen der Veränderung und Neuausrichtung anzunehmen und ohne Furcht und Zweifel nach vorne zu schauen.

Jetzt ist es an der Zeit, dass wir uns den Hindernisse stellen, die uns den Weg versperren und lautstark unsere Meinung zu äußern.

Wir wachsen über uns hinaus und überwinden unsere Ängste, vor allem diejenigen, die Schwierigkeiten haben, sich auszudrücken.

Zum Zeitpunkt des Vollmondes kann sich diese Wirkung noch verstärken und uns ein Gefühl des Tatendrangs und der Zuversicht schenken.

Mit einer weltoffenen und kontaktfreudigen Haltung können wir uns jetzt auch mit eher schwierigen Menschen verständigen, denn wenn es uns gelingt, im Umgang mit Meinungsverschiedenheiten mehr Leichtigkeit und Toleranz einzubringen, können wir alle davon profitieren.

Mars in den Fischen steht im Quadrat (Spannung) zum Vollmond im Schütze und zur rückläufigen Venus.

Das bedeutet, das Mars in den Fischen gerne in den Gewässern der unbewussten Tiefen eintaucht und ist auch ein Symbol des Rückzugs und Handelns aus dem Hintergrund und Tätigkeiten in der Stille, sowie Meditationen und Atemübungen.

Wenn er wieder auftaucht, drängt er sich damit in den Vordergrund, dass er die Wahrheiten mit an die Oberfläche und damit ans Tageslicht bringt.

Venus Mars Aspekte sind meist sehr lustvoll, das steigert die Leidenschaft in unseren romantischen Beziehungen, dennoch könnte es zu Spannungen kommen, aber unser Blick wird klar genug sein, um diese Beziehung neu auszurichten.

Die Halbschatten-Finsternis ist eine Einladung zum Aussortieren von Bekanntschaften, die unsere Zeit vergeuden, denn wir haben genug mit unseren Plänen, Lernprozessen und sonstigen Vorhaben zu tun.

Bei diesen Konstellationen, die unheimlich verführerisch sind, kann man Lust bekommen zu flirten oder sich sogar auch auf eine Affäre einzulassen.

Gleichzeitig haben wir einen wundervollen schöpferischen Aspekt zwischen Uranus und Merkur, das sind Zeichen, das wir erfinderisch mit Herausforderungen umgehen und neue Wege der Heilung beschreiten können.

Chiron schenkt uns tiefes Wissen und die Erkenntnis des göttlichen Prinzips und ist der Schlüssel, der das Neue erst freigibt, wenn wir das Alte akzeptiert haben.

Durch das Annehmen und Akzeptanz können wir aus Schwächen Stärken entwickeln.

Dieser Prozess führt uns zu unserem Mitgefühl und schafft die Möglichkeit, anderen zu helfen, sie zu Heilung und Ganzheit zu führen.

Durch eine gesteigerte Phantasie und Vorstellungskraft, können wir sogar durch Meditation unsere eigenen Abwehrkräfte stärken – stelle dir vor wie du von einer Lichtsäule eingehüllt und beschützt bist.

Gerade in dieser Zeit streben wir nach Wissen, Selbsterkenntnis und Selbstverwirklichung – nach unserem wahren Sein.

Eine Reise zu unserem höheren Selbst steht für tiefe spirituelle Erkenntnisse und Sinn- und Seinsfindung.

Jetzt ist eine Zeit des besonderen Erwachens.

Den kontinuierlichen Weg des Erwachsen, oder den Bewusstseinsweg gehen wir schon durch all unsere Inkarnationen – die Einen mehr und die Anderen weniger.

Auch unsere Erde geht auf ihre Weise diesen Weg.

Das wachsende Erdbewusstsein und die damit veränderten Energien ziehen uns mit.

Denn alles ist mit allem verbunden und bei vielen von uns wurde bereits sehr starke Veränderungsprozesse in Gang gesetzt.

Wir müssen uns den höher schwingenden Energien anpassen, sowohl körperlich als auch geistig.

Dies zeigt sich oft durch körperliche Symptome wie zum Beispiel Kraftlosigkeit oder Ausgelassenheit.

Aber auch auf mentaler Ebene.

Wir stellen unser bisheriges Leben jetzt mehr denn je in Frage.

Viele haben ihre Tätigkeit verloren oder gewechselt oder sich aus nicht mehr dienlichen Verbindungen befreit und starten noch einmal völlig neu durch.

Hinter dem Weg des Erwachens steckt der Drang deines wahren Selbst von dir erkannt und integriert zu werden – sprich, dass du dich von all den konditionierten Programmen und Ego-Strukturen frei machst, um endlich in deinem wahren Sein zu erwachen.

All dies wird durch diesen Vollmond noch einmal deutlich verstärkt.

Unser Verlangen nach Erkenntnis uns spirituellen Erfahrungen steigt.

Wir setzen uns verstärkt mit uns selbst auseinander und bekommen den einen oder anderen Einblick in feinere Ebenen – in unser inneres Geschehen.

Wir erkennen, dass der Schüssel zu all unseren Problemen und Sorgen in uns selbst liegt.

Manch einer verändert unter diesem besonderen komischen Einfluss sogar sein ganzes Weltbild.

Wir wachen buchstäblich auf.

Wir erkennen, dass ein Umdenken stattfinden muss und dass all die Gedanken, die tagtäglich auf uns einprasseln, uns nicht mehr beherrschen dürfen.

Jeder von uns kann positive Veränderungen herbeiführen oder zumindest seinen Anteil dazu leisten.

Lasse Wunder wahr werden – alles ist Energie, deswegen ist es so wichtig Gedanken, Gefühle und unbewusste Glaubensätze in deine Wunsch-Schwingung zu bringen.

Sei es dir selbst wert!

So wie der Mond voll wird, so mögen sich all deine Wünsche erfüllen!

SO SEI ES !

Ich wünsche dir einen wundervollen und erkenntnisreichen Vollmond im Schütze…

Licht und Liebe
Ute

Bildquelle: pixabay

Leave a Reply